• stuga-ph@uni-bremen.de

Master

Suchergebnisse für: StugA

Master

Über uns

Hallo und herzlich willkommen auf der Website des Studiengang-Ausschuss (StugA) des Master  Public Health/ Gesundheitswissenschaften der Universität Bremen.

Du möchtest an der Uni Bremen Public Health studieren, hast gerade das Studium begonnen oder bist mittendrin bzw. kurz davor? Dann bist du bei uns genau richtig.

Auf unserer Website geben wir dir Informationen rund ums Master-Studium.

Um dir die Benutzung der Oberfläche zu vereinfachen, folgt eine kurze Übersicht zu allen Kategorien und deren Inhalten.

 

Wir stellen uns vor

 

Masterstudiengänge

 

 

Epidemiologie

Community and Family Health Nursing

Gesundheitsförderung und -prävention

Gesundheitsversorgung, -ökonomie und -management

 

Orientierungswoche

 

Wer wir sind & Was wir tun

Wir stellen uns vor 🙂

 

Wir sind der StudiengangsAusschuss (StugA) der Masterstudiengänge von Public Health. Zusammengesetzt sind wir aus studentischen Vertreter*innen der 4 Masterstudiengänge: M.A. Gesundheitsförderung und -prävention, M.A. Gesundheitsversorgung, -ökonomie und -management, M.Sc. Epidemiologie und M.Sc. Community and Family Health Nursing.

Wir vertreten die Studierendenschaft der vier Masterstudiengänge und setzen und für ihre Interesse ein und nehmen an verschiedenen Kommissionen teil.

Mit unserer Beteiligung in den einzelnen Gremien, sind wir stets auf dem neusten Stand zu allen Themen des Fachbereichs und können unmittelbar bei diesen, sofern es uns möglich ist, mithelfen und oder Vorschläge zu Verbesserungen geben.

Bei Problemen, Verbesserungsvorschlägen, etc. zu einzelnen Studieninhalten, Lehrveranstaltung oder dem Studium im Allgemeinen, seitens der Studierenden, verfügen wir somit über gewisse Möglichkeiten, auf Entscheidungsprozesse in den einzelnen Gremien Einfluss zu nehmen. Wir sind somit die Schnittstelle zwischen den Lehrenden und den Studierenden.

Außerdem organisieren wir eine Orientierungswoche für alle Studienanfänger*innen im Master und weitere Veranstaltungen für die Studierenden wie z.B. die Fahrt zum Kongress für Gesundheit und Armut nach Berlin.

Für Fragen rund ums Studium, zur Bewerbung und Zulassung etc., schreibt uns gerne eine Mail: stugA_ph_ma@mailman.zfn.uni-bremen.de

Oder gerne auch eine Nachricht über die Facebookseite 😊

Kongress „Armut und Gesundheit 2019“

Es ist wieder so weit: Vom 14.-15. März findet in Berlin der jährliche Public Health Kongress statt! Wir vom StugA fahren mit über 50 Mitstudierenden dorthin, um uns interessante Vorträge anzuhören und an spannenden Workshops zum Thema „Politik Macht Gesundheit“ teilzunehmen. Wenn ihr mehr darüber erfahren wollt, schaut gerne auf der offiziellen Website vorbei! weiterlesen

3. Auswertung & Kolloquium

Am Ende wird alles gut. Wenn es nicht gut wird, ist es noch nicht das Ende. – Oscar Wilde


 

8. Korrekturphase 

Nachdem du deine Bachelorarbeit beendet hast ist es sehr sinnvoll, diese nochmal von einer oder zwei Personen Korrektur lesen zu lassen, sodass du grobe und peinliche Fehler nochmal korrigieren und somit vermeiden kannst. Des Weiteren gibt es kostenlose Software mit der du deine Quellen überprüfen lassen kannst um Plagiate vorzubeugen. Wenn du mit Endnote oder Citavi gearbeitet hast, solltest du diese auch nochmal überprüfen, ob du eine Quelle vergessen hast.

 

9. Abgabe  & Auswertung 

Im Leitfaden zur Bachelorarbeit, zu finden unter Leitfaden öffnen [01.02.2019] steht folgendes zur Abgabe/Einreichung geschrieben:

„Die Bachelorarbeit ist in drei gebundenen Exemplaren und einer elektronischen Version (Wordoder pdf-Datei) auf CD-ROM/USB-Stick im Prüfungsamt einzureichen. Bei Gruppenarbeiten sind vier gebundene Exemplare einzureichen. Bitte achten Sie darauf, dass die Eigenständigkeitserklärung (bei Pabo abrufbar) in jedes Exemplar Ihrer Bachelorarbeit eingebunden sein muss.

Die Arbeit kann entweder persönlich innerhalb der Sprechzeiten in der Servicestelle des Zentralen Prüfungsamtes (Öffnungszeiten s. www.uni-bremen.de/zentrales-pruefungsamtzpa/servicestelle.html) abgegeben, vor Ort in den Briefkasten eingeworfen oder auch per Post
an die obige Adresse verschickt werden. Die Arbeit muss in jedem Fall am Abgabetermin im Prüfungsamt vorliegen. Sollte der Abgabetermin auf einen Samstag, Sonn- oder Feiertag fallen, verschiebt sich der Abgabetermin auf den nächsten Werktag. Es ist nicht der Poststempel maßgeblich! Das Prüfungsamt veröffentlicht die Noten der Bachelorarbeit, sobald diese von den Prüfer*innen
bekannt gegeben wurden, in den Studierendendaten auf PABO. Bei Nichtbestehen muss der Antrag auf erneute Zulassung zur Bachelorarbeit innerhalb von drei Monaten nach Bekanntgabe der Benotung gestellt werden.“



Zur Auswertung und Benotung steht in vorheriger genannter Quelle folgendes geschrieben: 

„Die Bachelor-Arbeit muss den Regeln guter wissenschaftlicher Praxis genügen. Dies bezieht sich u.a. darauf, dass die verwendete Literatur gekennzeichnet und die getroffenen Aussagen belegt werden müssen. Mit dem bzw. der Erstprüfer*in ist abzuklären, nach welchem Standard die Literatur zitiert und das Literaturverzeichnis gestaltet werden soll. Zwei gebräuchliche Möglichkeiten zur Gestaltung eines Literaturverzeichnisses finden Sie auch in den Materialien zu Modul 61: Wissenschaftliches Arbeiten. Folgende Kriterien werden zur Benotung der BA-Arbeit herangezogen:

Quelle: Leitfaden zur Bachelorarbeit: zu finden unter: https://www.uni-bremen.de/fileadmin/user_upload/sites/zpa/pdf/Bachelor/Fachwissenschaftlich/Public_Health_Gesundheitswissenschaften/BA_Public_Health_Leitfaden_BA_Arbeit.pdf [01.02.2019]

Grafik: eigene Erstellung aus genannter Quelle

 


10. Kolloquium

Laut §6, Absatz 5, findet im Bezug auf die Bachelorarbeit kein Kolloquium und somit keine Verteidigung dieser statt.

 

Dies ist ein Auszug aus dem Amtsblatt der Freien Hansestadt Bremen vom 1. Juli 2015: zu finden unter: PDF öffnen [01.02.2019] oder auf der Website der Uni Bremen: Prüfungsordnungen

2. Anmeldung & Durchführung

Ohne Fleiß kein Preis !


 

5. Bachelorarbeit anmelden

Im Leitfaden zur Bachelorarbeit, zu finden unter Leitfaden [01.02.2019] steht folgendes zur Abgabe/Einreichung geschrieben:

„Die Bachelorprüfung besteht aus dem Modul 44 (Begleitseminar zur Bachelorarbeit, 6 CPs)
sowie der Bachelorarbeit (Modul 45), die mit 12 Kreditpunkten bewertet wird. Mit der Bachelorarbeit sollen Studierende zeigen, dass sie in der Lage sind, eine wissenschaftliche Fragestellung selbständig und in einer wissenschaftlich und methodisch angemessenen Weise innerhalb einer Frist von neun Wochen zu bearbeiten. Nach Studienverlaufsplan ist vorgesehen, dass die Abschlussarbeit im 6. Semester erstellt wird. Für die Anmeldung gibt es keine zwingenden Fristen. Wer allerdings das Studium in der Regelstudienzeit abschließen will, sollte die BA-Arbeit bis zum 31.03. anmelden, damit das ZPA möglichst bis Ende September die Abschlussbescheinigung erstellen kann, die zum Nachweis des erfolgreichen Abschlusses eines Bachelorstudiums an anderen Universitäten bzw. Arbeitgebern vorgelegt werden kann.“

Ebenso steht dort geschrieben: „Die Anmeldung zur Abschlussarbeit kann erfolgen, wenn 120 Kreditpunkte (Vollfach) bzw. 75
Kreditpunkte (Profilfach) nachgewiesen werden. Diese Anzahl an Kreditpunkten ist in der Regel erbracht, nachdem die Module der ersten vier Studiensemester (incl. der General-StudiesModule 61-64) erfolgreich absolviert wurden.“


6. Gliederung und Struktur

Die Gliederung und Struktur deiner Arbeit unterscheidet sich je nach dem in welcher form du diese verfassen möchtest. Diese können sein:

Wir empfehlen dir hierzu folgende Seiten zu besuchen:

1. Leitfaden zur BA-Arbeit [01.02.2019]

2. Wissenschaftliches Arbeiten [01.02.2019]


 

7. Schreiben und überarbeiten

Von der Anmeldung bis zur Abgabe hast du 9 Wochen Zeit. Daher ist es sehr wichtig gute Vorarbeit zu leisten, sodass du deine Literatur und ggf. deine bereits erstellten Aufzeichnungen direkt in die Arbeit einfließen lassen kannst. Um dir das Schreiben zu vereinfachen, haben wir dir bereits den Leitfaden zur Bachelorarbeit vorgestellt, in dem du alles von der Anmeldung bis zur Auswertung erfährst. Des Weiteren kann dir das Skript vom Wissenschaftlichen Arbeiten weiterhelfen. Ebenso empfehlen wir dir im Internet und in der Bibliothek die Arbeiten von anderen Bachelorabsolventen und Akademikern anzusehen, sodass du stets eine Inspiration erhälst.

Bevor du anfängst beachte die formellen Anforderungen zum Schreiben von Bachelorarbeit. Die Einhaltung der Anforderungen werden mit in die Bewertung einfließen. Dazu steht im Leitfaden [01.02.2019] folgendes geschrieben:


(selbst überarbeitete Darstellung)


Bonus: Hilfreiche Seiten
  1. Leitfaden zur Bachelorarbeit: öffnen [01.02.2019]
  2. Skript für das Wissenschaftliche Arbeiten: öffnen [01.02.2019]
  3. Präsi der Infoveranstaltung zur BA-Arbeit: öffnen [01.02.2019]
  4. Studienzentrum des FB11: öffnen

 

1. Vorbereitung

Vorbereitung ist die halbe Miete!

 


1. Thema finden

Dein Thema kannst du frei wählen und sollte deinen Interessen sowie dem Studium entsprechen. Des Weiteren muss es einen wissenschaftlichen Bezug zu den Gesundheitswissenschaften, also eine Public Health Relevanz vorweisen.

Eine gute Inspiration ist das Pflichtpraktikum, welches in der Regel im 4. Fachsemester durchgeführt wird . Hier arbeitest du bei Projekten, Veranstaltungen und im Gesundheitssystem mit und erhälst viel Praxiswissen. Mit diesem Wissen in Kombination mit dem theoretischen Teil des Studiums, hast du eine gute Grundlage um ein passendes Thema zu finden und zu erarbeiten.

Das Praktikum stellt somit eine gute Basis da, muss aber nicht zwingend für die Bachelorarbeit gewählt werden. Beim Praktikumsplatz nachzufragen, ob es dort möglich wäre deine Bachelorarbeit zu schreiben ist auch eine gute Chance für den Berufseinstieg und zum Aufbau eines Netzwerks.

Tipp:

1. Deine Dozenten und Professoren, können dir bei der Themenfindung behilflich sein. Jedoch musst du ungefähre Vorstellungen von deinem Themengebiet haben, sodass sie dir bei der Vertiefung auf einen bestimmten Sachverhalt helfen können.

2. Die Erstellung einer Mindmap ist sehr zu empfehlen, sowie die Sichtung von vorherigen Arbeiten und Dissertationen. Mehr dazu erfährst du im nächsten Kapitel.

3. Nutze wissenschaftliche Quellen & Datenbanken wie: PubMed (in der Unibib Bremen frei zugänglich), Googlescholar, die Universitätsbibliothek & weitere zur Themenfindung.

 


2. Literaturrecherche

Es ist äußerst wichtig und vom Vorteil wenn du bereits vor der Anmeldung deiner Arbeit genug Quellen gesichtet und zur Verfügung hast. Nur so kannst du sichergehen, dass du die für dein Thema passenden Quellen hast bzw. das richtige Thema gewählt hast. Denn es gibt nichts schlimmeres wenn du beim Schreiben feststellen musst, dass die vorliegende Literatur sich im späteren Verlauf als irreführend herausstellt und du nun improvisieren musst. Du kannst zwar einmalig das Thema deiner Arbeit ändern, jedoch muss dieses innerhalb der ersten 4 Wochen geschehen, da die Arbeit sonst als Versäumnis und somit nicht als erbracht gewertet wird (Quelle: Themenwechsel.

Fange daher mindestens  2-3 Monate vorher mit der Literaturrecherche an um sicherzugehen, dass die richtigen Quellen hast. Desweiteren empfehlen wir die Rücksprache mit deinen favorisierten Prüfer*innen zu halten, sodass du sichergehen kannst ob sie deine Arbeit betreuen werden und begutachten werden.

Tipp:

1. Erstelle ein Exposé sowie einen Abstract zu deinem Thema welches, deine Vorstellungen zu: Aufbau, Struktur, Inhalt, Thema und Literatur beinhaltet. Lasse dieses, wenn möglich am besten persönlich deinen künftigen Prüfer*innen zukommen.

2. Ebenfalls solltest du dir rechtzeitig bewusst sein, ob du eine Literaturarbeit, eine Systematische Recherche oder eine Empirische Arbeit verfassen möchtest. Mehr hierzu erhälst in folgenden Dokument unter: 2. Erstellung der BA-Arbeit [01.02.2019]

3. Nutze wissenschaftliche Quellen & Datenbanken wie: PubMed (in der Unibib Bremen frei zugänglich), Googlescholar, die Universitätsbibliothek & weitere für die Sichtung und Filterung von Literatur.

 


3. Die passenden Prüfer*Innen suchen

Grundsätzlich gibt es drei Gruppen von Prüfenden für die BA-Arbeit sowie MA-Arbeit: Prüferliste

Du benötigst zu deiner Bachelorarbeit zwei Prüfer*innen, die dich während deiner Bachelorarbeit unterstützen und diese schließlich auswerten. Dabei ist es enorm wichtig, dass du dich für die richtigen Prüfer*innen entscheidest. Denn je nach dem welches Thema du gewählt hast, kommen andere Prüfende in Frage, da diese sich auf unterschiedlichen Gebieten spezialisiert haben. Das bedeutet, wenn du dich z.B für ein Thema im Bereich der Gesundheitsförderung entschieden hast, einen Prüfer*in im Bereich der Prävention und Gesundheitsförderung suchen solltest. Diese können dich aufgrund ihrer Erfahrung besser beraten, ob das Thema gut strukturiert ist oder ob noch Verbesserungspotenzial besteht. Weitere Informationen erhälst du hier: Leitfaden [01.02.2019]


Wichtig: Kümmere dich rechtzeitig, mind. 2-3 Monate vorher darum, da die Prüfenden nur begrenzte Kapazitäten haben.

Tipp: Viele Dozierende und Prüfende des FB11 arbeiten unter anderem beim SOCIUM , beim BIPS, und/ oder beim IPP  (Hier kannst du ihre Projekte & die Projekte an denen sie mitwirken, sowie deren Forschungsthemen einsehen und somit leichter deine Prüfer*innen finden.)

 


4. Prüfungsordnungen & Formalitäten

Um deine Bachelorarbeit schreiben zu können musst du folgende Formalitäten beachten.

Hier siehst du einen Auszug aus dem Amtsblatt der Freien Hansestadt Bremen vom 1. Juli 2015: zu finden unter: PDF öffnen [01.02.2019] oder auf der Website der Uni Bremen:Prüfungsordnungen


Formale Anforderungen

Hier siehst du einen Ausschnitt aus dem Leitfaden zur Erarbeitung der Bachelorarbeit.

Siehe hier: Leitfaden [01.02.2019] oder auf: Merkblatt für die Bachelorarbeit .

Bachelorarbeit

In 10 Schritten zu Deiner Bachelorarbeit


Du möchtest deine Bachelorarbeit anmelden aber hast noch kein Thema oder die passenden Prüfer gefunden?

Auf dieser Seite erklären wir dir, wie du in 10 simplen Schritten deine Abschlussarbeit verfasst und geben dir Tipps und Tricks, sowie hilfreiche Websites, die sich mit diesem Thema befassen. Dabei darf die Website der Universität Bremen mit dem Leitfaden zur Bachelorarbeit, die Liste der möglichen Prüfer*innen, etc. natürlich nicht fehlen.

Um dir die Übersicht zu allen Informationen zu vereinfachen, haben wir die 10 Schritte in 3 Kategorien aufgeteilt.


1. Vorbereitung

 

1. Thema finden

2. Literaturrecherche

3. Prüfer*Innen suchen

4. Prüfungsordnungen + Formalitäten

mehr erfahren

 


2. Anmeldung & Durchführung

 

5. Bachelorarbeit anmelden

6. Gliederung und Struktur

7. Schreiben und Überarbeiten

Bonus: Hilfreiche Seiten

mehr erfahren

 


3. Auswertung & Kolloquium

 

8. Korrekturphase

9. Abgabe & Auswertung

10. Kolloqium

mehr erfahren

 


Zu allen Informationen hinterlegen wir auch jeweils die entsprechende Quelle, sodass du immer die neuesten Informationen erhälst. Wir wünschen dir bei deiner Arbeit viel Erfolg und hoffen dir mit den Informationen helfen zu können.

Dein StugA Public Health 🙂

Magazinkeller-Weihnachtsparty

Advent Advent, der Keller brennt! (freier Eintritt)

 

Die Tage werden dunkler und die Temperaturen mehr als ungemütlich, aber keine Panik:

Neues aus dem FB 11

Was gibt es neues Im Fachbereich?

 

Hier berichten wir stets über die neusten Veränderungen, Themen und über aktuelle bzw. kommende Veranstaltungen&Projekte des Fachbereichs 11.

Dazu gehören unter anderem: Ergebnisse des Roundtables, Neuigkeiten aus der Fachkommission und dem Fachbereichsrat.

Beiträge

 

Was gibt es neues an der Uni Bremen und im Fachbereich 11? Welches sind die aktuellen Projekte und Kernthemen des StugA und wie kann mann diesen bei Fragen erreichen?